Ingolstädter Straße in Kösching ist wieder befahrbar

Foto:D.Betz

Die Ingolstädter Straße ist wieder frei. Ab Donnerstag fahren die Busse wie gewohnt. Der Abschluss der Bauarbeiten erfolgt dann im Frühjahr mit Aufbringung einer neuen Teerdecke. Die Nutzung für Fußgänger und Radfahrer wurde deutlich verbessert. Die Wasserleitung ist nun auf neuestem Stand. Die Löschwasserversorgung sicher. Im Zuge des Neubaus der Wasserleitung wurde die Ingolstädter Straße in Kösching umgestaltet. Auf beiden Seiten ist es gelungen einen durchgängigen Rad/Fußweg zu gestalten. Hier können sich die Radfahrer und auch die Fußgänger sich bewegen. Zwischen der Ampel am Feuerwehrplatz und der Einmündung Marienstraße in Kösching könnte die erforderliche Breite zwar nicht komplett dargestellt werden, aber auch auf diesem Teilstück ist es dem unsicheren Radfahrer nun erlaubt, den Gehweg mit zu nutzen. Nahe der Baustelle wurde eine weitere Überquerungshilfe geschaffen. Die Kosten betragen inclusive des Baus der Wasserleitung runde 1.600.000 Euro. Die Komplettasphaltierung der Feindecke erfolgt Witterungsbedingt erst im Frühjahr 2020. Quelle: Markt Kösching

0 Reviews

Write a Review

Jessy Dürholt

Jessy Dürholt

Aloah, ich bin Gründerin & Inhaberin von ANTENNE INGOLSTADT. Ich bin sozusagen das Mädel für alles. Ich kümmere mich um das WebDesign sowie Web-Entwicklung, bin für das Marketing zuständig sowie GrafikDesign, Sendeleitung und die ganzen Inhalte auf der Homepage. Abundzu gehe ich auch mal onAIR. Wenn ich dazu komme :-)

Read Previous

Absage Konzert „Scheibsta & die Buben“

Read Next

Wie kam der Weihnachtsmann aufs Dach?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.