Die gehäkelte Gartenschau

©Landesgartenschau Ingolstadt Lea Rochus

Werden Sie Teil des großen Gemeinschaftsprojekts der Landesgartenschau

Bei der Landesgartenschau Ingolstadt sprießen Tulpen, Narzissen und Rosen nicht nur aus der Erde, im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts „Die gehäkelte Gartenschau“ soll mit Häkelbegeisterten aus Ingolstadt und der Region ein großes Kunstwerk entstehen. Jeder ist eingeladen, sich Wolle und Häkelnadel zu schnappen und Blumen oder Blätter zu häkeln.

Das fertige Werk schmückt die Villa Fips. Sie ist Teil der Jungen Gartenschau, in der Kinder und Jugendliche an Spiel- und Kreativangeboten teilnehmen können.

Die Idee zur blumigen Deckeninstallation hatte Lea Rochus. Sie ist bei der Gartenschau für das Ticketing verantwortlich, in ihrer Freizeit häkelt sie leidenschaftlich gern: „Inspiriert wurde ich von dem Projekt „Crochet Coral Reef“ – einem riesigen, gehäkelten Korallenriff. Ich fand die Idee toll, den gewachsenen Blumenmeeren auf der Landesgartenschau ein gehäkeltes hinzuzufügen.“

„Gerade in der aktuellen Lage ist dieses Projekt eine tolle Möglichkeit, trotz Corona gemeinsam etwas zu erschaffen. Wir hoffen, dass sich viele beteiligen!“, ergänzt Eva Linder, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Ingolstadt.

Wer Lust hat, die gehäkelte Gartenschau aktiv mitzugestalten, kann Blumen und Blätter bis zu 30 cm nach eigenen Ideen häkeln oder sich von den kostenlosen Anleitungen auf ingolstadt2020.de/sei-dabei inspirieren lassen. Beim Posten der Häkelfortschritte auf Instagram #DieGehäkelteGartenschau und @landesgartenschau_ingolstadt nicht vergessen.

Die Kunstwerke können bis 15. Januar 2021 per Post an die Landesgartenschau Ingolstadt (Spretistraße 11, 85057 Ingolstadt) gesendet werden oder direkt in der Sammelbox vor der Geschäftsstelle (Adresse siehe oben) eingeworfen werden. Auf Grund der aktuellen Lage bitten wir von einer persönlichen Übergabe abzusehen.

Im Anschluss an die Einsendung werden die Blumen und Blätter miteinander verbunden und in der Villa Fips angebracht. Ab dem 21. April 2021 kann das Gemeinschaftskunstwerk auf dem Gartenschaugelände besucht werden.

https://ingolstadt2020.de

0 Reviews

Write a Review

Jessy Dürholt

Jessy Dürholt

Aloah, ich bin Gründerin & Inhaberin von ANTENNE INGOLSTADT. Ich bin sozusagen das Mädel für alles. :-)

Read Previous

Sexuelle Belästigung einer Schülerin – Zeugen gesucht

Read Next

Erstmeldung: Raub auf Autofahrerin – Polizei warnt vor Anhalter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.