Lkw in Brand geraten

Werbung

Gestern Abend (05.11.2020) geriet das Führerhaus eines in Gaimersheim abgestellten Lkw in Brand. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Gegen 17:55 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein in Brand stehender Lkw in der Römerstraße gemeldet. Den alarmierten Feuerwehren gelang es die Flammen zügig zu löschen. Dennoch entstand ersten Schätzungen zufolge Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Die Kripo Ingolstadt hat die Ermittlungen zur Feststellung der Ursache des Feuers aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Lkw gegen 16:00 Uhr von einem Kraftfahrer auf der Baustelle an der Römerstraße abgestellt. Hinweise auf eine Brandstiftung ergaben sich bislang nicht. Ob ein technischer Defekt Auslöser des Brandes war, wird derzeit überprüft.

Jessica Dürholt

Vorheriges lesen

Bauarbeiten in der Auenstraße (Pfaffenhofen)

Weiterlesen

Brand einer ehemaligen Stallung in Zuchering

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.